Streik eines Beförderungsunternehmens, Nicht-Beförderung, Reiseversicherung

Kann ein Beförderungsunternehmen (Fluggesellschaft, etc.) Reisende wegen einer Naturkatastrophe, eines Unwetters, eines Streiks* oder eines behördlich angeordneten Verkehrsverbots nicht innerhalb von 24 Stunden nach geplanter Ankunft an das Reiseziel bringen, so kann dieses ein versicherter Schadenfall sein. Prüfen Sie Ihre Reiseversicherungspolicen (u.a. Reiseabbruchversicherungen) auf entsprechend versicherte Schadensereignisse.

Losgelöst davon haben Sie als Betroffener Rechte, wenn das Beförderungsunternehmen die durch Sie gebuchte Beförderung nicht oder nicht wie gebucht durchführt. Informationen dazu finden Sie in der Fluggastrechte-Verordnung der EU. Weitere Informationen und auch Hinweise, wie Sie ggf. Ihre Rechte durchsetzen können gibt auch die Schlichtungsstelle Luftverkehr, die beim Bundesjustitzamt angesiedelt ist.

*(der Streik darf nicht vor Buchung der Reise oder vor Versicherungsabschluss angekündigt oder angedroht sein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.